Eine immer wieder beliebte interaktive Karte: Die „Peek-a-Boo-Card“

Hallo liebe Stempelfreundinnen,

und wieder einmal hatten sich einige der Besucherinnen meines Stempeltreffs gewünscht, dass wir eine „Peek-a-Boo“-Karte werkeln. Kein Problem! Diese habe ich dann als Vorlage für die Damen angefertigt:

img_3863

 

Wie das Goodie und der Notizblock zuvor habe ich auch diese Karte mit dem Designerpapier „Sukkulentengarten“ und Farbkarton in Taupe, Minzmakrone und Zarte Pflaume gestaltet, das Fähnchen ist mit der tollen, auf drei Breiten verstellbaren „Fähnchenstanze“ entstanden. „Nur für Dich“ und „Öffne mich“ stammen aus dem Set „Fenster zum Glück“. Und die Schmetterlinge habe ich mit Thinlitsformen aus den Sets „Anmutige Anhänger“ und „Grüße voller Sonnenschein“ und der Big Shot ausgestanzt.

Wenn man nun diese Karte aufklappt, dann…..

img_3864

schiebt sich eine 2. Ansicht bzw. Nachricht davor:

img_3866

Toller Effekt – nicht wahr? 🙂

Beide „Gucklöcher“ sind übrigens mit Formen aus dem Framelits-Set „Lagenweise Kreise“ umrahmt – insbesondere mit Hilfe der Magnetplatte ist das ziemlich einfach, solche schönen Rahmen herzustellen, weil nichts verrutscht – probiert es einfach selbst mal aus.

So, und nun bleibt mir für heute nur noch zu sagen, dass Ihr die Anleitung zu dieser besonderen Karte bei Dawn findet – viel Spaß beim Nachbasteln!

Kommt gut in die neue Woche

Eure Marlene

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s