Eine Origamibox ganz ohne Schneiden und Kleben

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch eine ganz tolle Origamibox zeigen, die man aus jedem beliebigen Stück quadratischen Papier herstellen kann und das ganz ohne zu schneiden oder zu kleben:

IMG_2274Da ist doch immer wieder ertaunlich, dass es Leute gibt, denen sowas einfällt, oder? Ich bin auf jeden Fall verblüfft, das das funktioniert. Hier noch mal der Blick von der anderen Seite:

IMG_2273Und wenn man die Box öffnet, sieht es so aus:

IMG_2275Auch ein Clou der Box: die beiden oberen Teile der Box können so ineinandergeschoben werden, dass die Box dadurch verschlossen ist, toll, nicht wahr?

So, was habe ich denn nun dafür verwendet? –

Designerpapier aus dem Set „Potpourri in schwarz-weiß“, der neue tolle Prägefolder „Schönschrift“, Pergamentpapier für die Banderole (die ist übrigens doch geklebt, wird aber nicht benötigt, um die Box zu schließen, sondern dient lediglich als Deko), ein Stempel aus dem Set „Blumig gestanzt“, eine Antikklammer und etwas Geschenkband in anthrazitgrau.

Das hat wirklich Spaß gebracht. Und wer so eine Origamibox auch mal nachbasteln möchte der schaue das tolle Anleitungsvideo von meiner Kollegin Steffi an.

Herzliche Grüße bis Morgen,

Eure Marlene

Ein Gedanke zu “Eine Origamibox ganz ohne Schneiden und Kleben

  1. wunderschöne Box, die da entstanden ist. Sieht richtig edel aus. Da bekomme ich gleich wieder Lust, noch so eine Box zu basteln.
    Liebe Grüße
    Sylvia

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s